Home / Blog / Lachen und Spielen #11: „Bisschen Rauch hier“

Lachen und Spielen #11: „Bisschen Rauch hier“

Die bunte Welt unserer Tochter. Da wird es nie langweilig und sie betrachtet die Dinge des Alltags doch mit ganz anderen Augen. In den letzten Tagen hat uns Sophia mit so vielen witzigen Erlebnissen und Gedanken versorgt, dass wir ich genügend Vorlagen für die nächsten Wochen erhielt.

Heute geht es um die Gespräche während des Einschlafens, die spontane Entstehung von Rauch und Anrufe bei der Polizei.

Lachen und Spielen #11: „Bisschen Rauch hier“

„Oma war da“

Schon seit geraumer Zeit fällt mir auf, dass unsere Tochter während des Einschlafens den verstrichenen Tag durchgeht. Dazu haben wir nicht viel beigetragen, weil wir meist nur „das war ein schöner Tag“ zu ihr sagen. Mama oder Papa sitzen dann brav neben ihr und warten auf ihr Einschlafen. In den letzten Momenten davor, sie ist schon absolut ruhig, öffnet sie gern die Augen und äußert noch einen letzten Gedanken.

„Oma war da“ oder sie frug danach wo links und rechts ist. Manchmal geht es auch um ihr Mittagessen in der KiTa oder wer gerade krank im Bett liegt. Es ist schon spannend zu beobachten, was alles im Kopf einer Dreijährigen vorgeht, kurz bevor sie ins Traumland wechselt.

„Ein bisschen Rauch hier“

In den letzten Tagen starten wir konstant mit tiefen Minusgraden in den Tag. Wir hatten gerade die Wohnung verlassen und befanden uns auf dem Weg zur KiTa. Plötzlich meinte Sophia: „Ein bisschen Rauch hier“. Doch ich konnte nichts riechen oder sehen. Plötzlich machte es Klick, denn sie sprach von einer ganz anderen Art des Rauches.

Ihr warmer Atem stieg auf, was sie aus ihrem Wissen heraus als Rauch bezeichnete. Wir hielten kurz an und ich deutete auf meinen Mund. Um ihr zu zeigen wo dieser komische Rauch herkommt. Nun kann sich jeder ausmalen was ihre Beschäftigung für den Rest des Weges war. 😉

„Ich die Polizei anrufen“

Wie vermutlich alle Kinder in dem Alter, ist auch Sophia von Polizei und Feuerwehr total fasziniert. Wenn Papa in letzter Zeit zu viel mit ihr herumalbert, kommt das berühmte Handtelefon zum Einsatz. Dann kontaktiert sie die Polizei, welche Papa sofort abholen soll, weil der „böse“ ist. Dazu ein total finsterer Blick, bei dem ich schon die kleinen Teufelshörner auf ihrer Stirn durchblitzen sehe. 🙂

Über ihr schauspielerisches Talent der letzten Wochen könnte ich ganze Geschichten schreiben.

Was habt Ihr mit den Kiddies in vergangener Zeit erlebt? Egal ob lustig, witzig, stirnrunzelnd oder peinlich. Schreibt es in die Kommentare.

Wer den letzten Beitrag lesen möchte, der klickt hier. Im nächsten Artikel gab es Ärger mit einem Schuhregal.

Lachen und Spielen #11: „Bisschen Rauch hier“
5 (100%) 1 vote

About Marvin

Vater einer dreijährigen Tochter, seit acht Jahren im Online Marketing selbstständig.

Das solltest du gelesen haben:

Lachen und Spielen #13: Mein bester Freund

Lachen und Spielen #13: Mein bester Freund

In der letzten Woche beschäftigte sich unsere Tochter damit wer ihr bester Freund ist. Außerdem ...